Hallo Königstein…..

Gut 4,5 Stunden brauchte ich am Freitag von München nach Königstein – recht fade Angelegenheit, wenn man alleine im Auto sitzt. Aber endlich angekommen, verabredete ich mich mit einer Freundin, die ebenfalls für dieses Event engagiert und angereist war, auf einen Spaziergang. Sie hatte ihren Hund dabei und der wollte auch mal wieder Gassi gehen. Erst umrundeten wir unser Hotel auf dem „Brezelweg“ (der Park bzw. die Spazierwege sind wie eine Brezel angelegt) und dann meldete sich mein Fotografie-Kollege und erzählte uns, daß er oben auf der Burg sei (Falkenstein). Wir marschierten dann Richtung Burg und genossen die Aussicht. Dann marschierten wir noch etwas durchs Örtchen und kehrten auf ein „Erfrischungsgetränk“ ein, bevor wir uns wieder auf den Weg zurück ins Hotel machten und uns für den Abend vorbereiteten.

Hach, war das eine Freude, nach 3 Jahren endlich mal wieder viele altbekannte Gesichter wieder zu sehen. Ein wirklich tolles Gefühl. Nicht nur unter den „Kollegen“. Auch unter den Gästen gab es viele Gesichter, die ich kannte und die sich auch an mich erinnerten.
Wir wurden zur Villa Rothschild gefahren – ich sags Euch: Sehr nobel und wunderschön dort. Leider goß es in Strömen, so dass ich gar nicht mal von außen ein paar Fotos machen konnte. Aber wer das innere gesehen hat, der weiß, daß es von außen nicht häßlich aussehen kann.

Nachdem die Begrüßung und der offizielle Teil beendet war, wurden wir kulinarisch sehr verwöhnt – es ist immer nur schade, daß ich gerade bei solchen Events schon etwas unter Druck stehe und das Essen gar nicht richtig genießen kann bzw. gar nicht viel zu mir nehme. Aber ich habe mir sagen lassen, ausnahmslos alles war himmlisch. Nach dem Essen gab es dann „Party“ – herrlich. Ihr versteht, daß ich hier aus datenschutztechnischen Gründen keine Fotos der Party bzw. der Leute hochladen will – aber laßt euch gesagt sein: Wir rockten die Villa!!!! Mister „TH“, der normalerweise für die Beleuchtung bei diesen Events sorgt, fungierte als DJ und machte seinen Job sehr gut – auch wenn er sich bei manchen Titelwünschen wie ein Aal gewunden hat. Ich glaub, ich war um 2.00 Uhr im Bett. War ein langer Tag und es war Frühstück am nächsten Morgen um 8.00 Uhr angesagt- ziemlich wenig Zeit zum regenerieren. Ich mußte ja noch etwas für den nächsten Morgen vorbereiten – Kameras neu aufladen, neue Speicherchips rein, Blitz aufladen und meine Füße massieren. Ich hatte für den „eleganteren Abend“ eben auch die eleganteren Schuhe an…. fast den ganzen Abend auf den Füßen und dann noch getanzt – bin ich gar nicht mehr gewohnt – ich bin wie auf rohen Eiern durch mein Zimmer geschlichen und war froh, als die Haxen endlich im Bett waren 🙂

Veröffentlicht von Kerstins Reisefotos und mehr...

Reisefreudig, Fotografie-süchtig, fast immer gut gelaunt, Optimistin... Fotografie ist mein Leben - meine Leidenschaft - mein Yoga

2 Kommentare zu „Hallo Königstein…..

  1. Nur wenige haben das Glück, in solche Lokalitäten zu kommen und dafür auch noch Geld zu bekommen, anstatt zu zahlen.
    Zu deinen Schuhen würde man hier sagen:
    Des kann aach nit basse. E Mädche vum Land un Pariser Schickelcher. 😉

    Gefällt 1 Person

    1. Ich fühle mich schon auch sehr privilegiert – nehme das auch schon als etwas sehr besonderes wahr … die Schickelscher – no comment to this accident 😄😄🤪🤪

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: