Hat gar nicht weh getan :)

Am Donnerstag hatte ich Geburtstag – meinen 57! Hat gar nicht weh getan. Ich hatte einen tollen Vormittag – bin mit meiner Kamera etwas durch Haidhausen gelaufen – das ist so ein toller Stadtteil – ich liebe es dort. Kleine und urgemütliche Häuschen, selbst ein altes Bauernhaus findet man da – den Kriechbaumhof. Ich hab ein paar tolle Fotos gemacht, dann gings wieder nach Hause. Ja und dann hab ich richtig Stress gehabt – Glückwünsche über whatsapp, facebook und instagram beantwortet (ich finde, das gehört sich so), Telefonate angenommen etc, damit war mein Nachmittag ausgefüllt. Dann hab ich mit meinem Mann noch schön draussen zu Kaffee und Kuchen sitzen können. Abends waren wir lecker essen bei unserem Lieblingsitaliener – Il Cortile. Und dann war der Geburtstag auch schon wieder vorbei. Ich mag meinen Geburtstag – nicht wegen der Geschenke – ich mag einfach „meinen Tag“.
Freitag war ich einkaufen und habe das Esszimmer soweit „vorbereitet“, so dass die Feier am Samstag stattfinden kann.
Samstag dann geschnippelt und gekocht und um 19.30 Uhr kamen meine Gäste – Zu Prosecco und Aperol Spritz gabs eine Südiroler Vorspeisenplatte mit Südtiroler Speck, Kaminwurzen und verschiedene Käse und Schüttelbrot. Und bis man sich verguckt, ist auch schon wieder eine gute Stunde vergangen. Zum Hauptgang hatte ich Südtiroler Hüttengeschnetzeltes mit Bandnudeln und grünem Salat. Zum Nachtisch haben zwei ganz liebe Freundinnen Cupcakes und Tiramisu in Gläsern mitgebracht – vielen Dank nochmal, Moni und Chrissi. Carmen hatte noch einen selbstgemachten Erdbeer-Limes mitgebracht – den hab ich mir aber mal auf die Seite gestellt – auch dir vielen lieben Dank. Wir waren eine richtig tolle Runde – 9 Leute – wir hatten viel Spaß und ich hab das wieder richtig genossen, nachdem ich meinen Geburtstag zwei Jahre durch Lockdown, Ausgangsbeschränkungen etc nicht feiern konnte. Wir haben uns alle toll unterhalten und die Zeit ging sooo schnell vorbei – ich konnte nicht glauben, das es drei Uhr war, als die letzten Gäste gingen. Dann muss es ihnen gefallen haben. Wir haben dann noch grob zusammengeräumt und ich war dann kurz vor 4 Uhr im Bett. Es war ein ganz toller Abend – ich hatte viel Spaß – bin toll beschenkt worden und glücklich eingeschlafen.
Heute ist Ausruhen angesagt – die Nacht war kurz – ich war um halb neun schon wieder wach, bin aber noch etwas im Bett liegen geblieben – es hat geregnet. Nach dem Frühstück schnell die Gläser gespült und im Moment schau ich neben dem Schreiben „Putins Oligarchen“ an, das hatten wir uns mal aufgenommen. Das ist schon Wahnsinn, dieses „Geflecht“ um Putin – Alischer Usmanow, Olag Deripaska, Roman Abramowitsch, Michail Prochorow und wie sie alle heißen…Uuuunglaublich, wie die alle zu ihrem Reichtum und Vermögen gekommen sind und sich feiern lassen, als hätten sie sich das alles selbst erarbeitet. Da fällt mir nix mehr ein.

Veröffentlicht von Kerstins Reisefotos und mehr...

Reisefreudig, Fotografie-süchtig, fast immer gut gelaunt, Optimistin... Fotografie ist mein Leben - meine Leidenschaft - mein Yoga

4 Kommentare zu „Hat gar nicht weh getan :)

  1. Na denn, herzlichen Glühstrumpf, ähm herzlichen Glückwunsch nachträglich. Uns trennen 349 Tage und du hast am gleichen Tag Geburtstag, die Betonung liegt auf TAG, wie mein Großvater. Ein Datum, welches man nicht vergisst. Der 05.05.1905. 😉

    Gefällt mir

    1. Dann hast du heute – ich hab hin und hergerichtet – aber jetzt dann- happy Birthday und alles Gute – herzlichen Glückwunsch 🍾🎉🎈

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: