Der Täter….

Oh man – was eine Aufregung gestern noch. Männe und ich gingen am späten Nachmittag zusammen mit unseren „Jungs“ spazieren – Leine, Halsband, Leckerlietasche (gaaanz wichtigg) und los. Wetter war ja schön – sonnig und blauer Himmel. Wir marschieren Richtung Wald und sind auch schon so ca. 800 Meter vom Haus weg – auf einmal hören wir eine Alarmanlage. Wir haben uns angeguckt – Männe fragt mich: Hast du die Alarmanlage angemacht? Ich: Ja – wie immer halt. Männe: Ich glaub, das ist unsere, die da gerade tönt. Ich renn mal nach Hause und guck nach. Okay – Männne ist losgespurtet und ich dachte noch: Was kann das sein? Nachbars Katze, die – als wir raus sind – sich irgendwie an uns vorbei geschlichen hat und im Haus ist? Nein, das macht die nicht. Ein Vogel? Hätt ich mitbekommen, als ich an der Tür stand und die Alarmanlage aktiviert habe. Doch ein Einbrecher? Mitten am Tag? Warum nicht? Und wenn uns jemand beobachtet hat, als wir aus dem Haus sind? (Ich gucke definitiv zu viele Krimis). Wenn Männe jetzt da reingeht und einer drin ist und ihm eine auf den Kopf haut? (Ich sags ja – meine Fantasie). Hat mir keine Ruhe gelassen – ich auch umgedreht und Richtung Heimat spaziert. Flott spaziert. Mittlerweile hatte meine Nachbarin Katja am Handy angerufen und gefragt, ob wir daheim sind und es evtl. Fehlalarm sei oder ob vielleicht doch eingebrochen wurde. Alles soweit abgeklärt. Als ich zu Hause ankomme, höre ich Männe am Telefon – prima, er ist nicht niedergeschlagen worden. Und was war? Männe meinte, er sei rein ins Haus und habe erst mal im Erdgeschoss nachgeschaut – nix – gleichzeitig beim Sicherheitsdienst angerufen und informiert, dass es – soweit er es sehen kann – kein Einbruch war. Konnte aber auch nicht abklären, was den Alarm ausgelöst hat. Dann hat er am Display der Alarmanlage ablesen können, daß der Alarm vom Wohnzimmer ausgelöst wurde. Nochmals hinter der Couch geschaut und dann fand er den Schuldigen: Fröhlich wackelte er vor dem Bewegungsmelder hin und her: Mein Geburtstagsluftballon. Kaum zu glauben, oder? Wir waren seit Donnerstag nicht mehr gemeinsam aus dem Haus- immer war einer da oder die Hunde waren im Haus – also haben wir die Alarmanlage gar nicht anstellen müssen. Meine Herren, was eine Aufregung. Aber gut zu wissen, dass der Bewegungsmelder auch bei diesen kleinen Bewegungen den Alarm auslöst – again what learned – wie der gemeine Engländer zu sagen pflegt :))))

Veröffentlicht von Kerstins Reisefotos und mehr...

Reisefreudig, Fotografie-süchtig, fast immer gut gelaunt, Optimistin... Fotografie ist mein Leben - meine Leidenschaft - mein Yoga

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: