Von Hundebesitzer zu..

Hundebesitzer, zu allen, die es werden wollen und zu allen, die bei folgendem Foto wirklich grantig werden… ich als Hundebesitzer werde richtig wütend….

Liebe Leute – so etwas geht gaaar nicht – überhaupt nicht. Das ist das ALLERLETZTE und Grund dafür, warum so viele Menschen einfach einen berechtigten „Zorn“ haben.

AAAAABER: Der Zorn richtet sich gegen den – ich sage jetzt absichtlich „unschuldigen“ Hund – der kann gar nichts dafür, dass sich sein Herrchen/Frauchen so dumm benimmt. Seid zornig auf die, die sich so hirnlos verhalten. wie kann ich denn die Hinterlassenschaft meines Hundes mit einer Plastiktüte aufklauben und diese Plastiktüte dann an einen Baum hängen/stecken. Wie blöd – und ich sage das jetzt absichtlich so – sind manche Menschen eigentlich?

Muss man sich als Hundebesitzer dann wundern, wenn es mehr und mehr Hundehasser gibt? Die Köder mit Gift auslegen, damit der Hund dann langsam und unter furchtbaren Schmerzen stirbt? Oder diese Köder mit Rasierklingen versieht, damit sich der Hund beim Fressen schlimmstens verletzt?

Packt eure Plastiktüte ein und nehmt sie mir zum nächsten Abfalleimer – im schlimmsten Fall bis nach Hause – ihr wusstet vorher, dass der Hund das nicht rausschwitzen kann – also benehmt euch verantwortungsvoll! Es verlangt kein Mensch, dass wir im Wald nach den Hinterlassenschaften unseres Hundes suchen – aber wenn wir sehen, dass er sein Geschäft auf Wegen oder Straßen verrichtet – nehmt es mit NACH HAUSE oder zumindest mit in den nächsten Abfallbehälter…. DAS WAR NUN AN ALLE HUNDEBESITZER

Und nun zu Dir, du kranker Mensch, der sich mit seinem verengten Hirn solche Köder ausdenkt und sie präpariert:

Hast DU schon mal daran gedacht, dass du mit deiner Tat einem kleinen Menschen das Liebste nimmst? Seinen ersten Freund – seinen Kumpel? Dieser kleine unschuldige Mensch sitzt nun zu Hause und heult sich die Augen aus dem Kopf, WEIL ER NICHT VERSTEHEN KANN, warum es so böse Menschen gibt .

Und der alte Mann, der seine letzte Aufgabe im Leben damit hat, sich um seinen treuen Vierbeiner zu kümmern? Der sich freut, dass sich jemand freut, wenn er nach Hause kommt. Der eine Aufgabe für all die langen Tage hat. Der seine Ehefrau verloren hat und nun im Hund trotz aller Trauer weiter einen Sinn fürs Leben sieht. UND DER VERSTEHT, DASS ES SO BÖSE MENSCHEN GIBT UND DESWEGEN SO TRAURIG IST.

Habt ihr das verstanden? Beide Seiten? Können wir nicht miteinander klarkommen? Überlegt mal, wenn ihr wieder Gassi geht – und überlegt mal, gegen wen eure Wut geht.

So – ich habe fertig ….

Veröffentlicht von Kerstins Reisefotos und mehr...

Reisefreudig, Fotografie-süchtig, fast immer gut gelaunt, Optimistin... Fotografie ist mein Leben - meine Leidenschaft - mein Yoga

2 Kommentare zu „Von Hundebesitzer zu..

  1. Ich weiß, warum ich KEINEN Hund habe. Weder habe ich die Zeit für das Tier, noch bin ich bereit Steuern zu bezahlen. Ich mag Hunde, allerdings ist es etwas anderes, einen Hund ab und zu zu besuchen, als ihn auf Dauer zu halten. Mit welcher Begründung zahlt man für einen Hund Steuer und für Katzen, Goldfische, Hamster und alle anderen Tiere nicht?

    Gefällt 1 Person

    1. Das mit der Steuer habe ich mal hinterfragt und bekam als Antwort : mit der Hundesteuer werden ordnungspolitische Ziele verfolgt. Sie soll z. B. dazu bei tragen, die Zahl der Hunde zu begrenzen ..
      Aha 😩😩😩😳😳😳

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: